KreativStart 2018

Kongress für kreative Unternehmen

22. Mär.'1809:30 - 18:00

Veranstalter

K3 Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro

Alle Branchen

Veranstaltungsort

Alter Schlachthof 35
Kulturzentrum Tollhaus
76131 Karlsruhe

Informationen

Eintritt

Verpflegungspauschale 25€ pro Tag

Anmeldung

ja

Extern

Ja

K3 Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro Karlsruhe
Alter Schlachthof 15
76131 Karlsruhe
0721 82100661
k3@kultur.karlsruhe.de
 

Am 22. und 23. März 2018 findet in Karlsruhe zum sechsten Mal der Kongress KreativStart für Kreative Unternehmen statt. Mit seiner gezielten Ausrichtung auf den Kreativbereich ist er in dieser Form einzigartig in Süddeutschland. Auch in diesem Jahr präsentiert das K3 Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro mit zahlreichen Partnern ein spannendes Programm mit rund 20 Referentinnen und Referenten aus dem gesamten Bundesgebiet.

Es geht um neue Arbeitsfelder, kreative Arbeitsformen, rechtliche Rahmenbedingungen und aktuelle Vermarktungsmöglichkeiten – all das, was wichtig ist, um mit der eigenen Geschäftsidee erfolgreich durchzustarten. Darüber hinaus ist der Kongress KreativStart ein perfekter Ort, um Netzwerke zu erweitern und sich aus erster Hand über aktuelle Themen und Trends zu informieren.

 

PROGRAMMAUSWAHL

Donnerstag, 22. März – Kongress

9.30 – 18.00 Uhr
 

Begrüßung

„URBAN NATION - 10 Years in the mind 4 Years in the making“ Yasha Young (Direktorin URBAN NATION Berlin)

„Mit einem Schulterzucken zu neuen Geschäftsmodellen - das Pragmatismus-Prinzip ¯\_(ツ)_/¯“ Dirk von Gehlen (Autor und Journalist der SZ)

„Virales Marketing im Todesstern Stuttgart – Emotionale Botschaften im Netz“ Dominik Kuhn (bekannt als Dodokay)

„ Das Business Model You – der kreative Weg zu einem persönlichen Geschäftsmodell“ Sabrina Isaac-Fütterer (K3 Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro Karlsruhe)

„Test, Test, eins, zwei! Methoden zur Überprüfung von unternehmerischen Annahmen, Ideen und Prototypen“ Mira Kleine & Stephanie Hock (Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg)

„Strategische Vertriebswege entdecken – Vertrieb 4.0“ Kerstin Rank (ehrensache D/V GmbH & Co. KG)

„Vertragsgestaltung und Allgemeine Geschäftsbedingungen für Agenturen, Designer und kreative Projekte“ Marcus Remmele (Rechtsanwalt in Stuttgart)

„Die Tonies - das neue Audiosystem für Kinder! Vom Start-Up zum mittelständischen Unternehmen“ Marcus Stahl (Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter, Boxine GmbH (Tonies))

„Filmboard Karlsruhe: Innovativer Kreativstandort für Filmproduktionen“ Dr. Oliver Langewitz (Geschäftsführender Vorstand  Filmboard Karlsruhe e. V.)

„MEKA - Erfahrungsaustausch im Netzwerk. Vernetzung in kreativen Berufen - Vervielfältigung der Potentiale“ Andreas Siefert (Medienkünstler, Szenograf & Musiker, Geschäftsführer der PXNG.LI GmbH, 1. Vorsitzender der MEKA - Medienregion Karlsruhe e.V.)
 

Zusammenfassung der Veranstaltung mit Freestyle und Beatbox Performances durch die Musiker Toba & Pheel
 

Anmeldung:

Powered by seminaut  

Get together & Networking

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

7x7 – Sieben Kreative in sieben Minuten I 19.00 – 20.30

Sieben Karlsruher Kreative haben wieder sieben Minuten Zeit, sich und ihr Unternehmen zu präsentieren. Folienpräsentation, Rede, Unplugged-Konzert oder kleine Show – alles ist erlaubt. Diesmal mit dabei:

 

Stencil Mafia // Arthemis Wings und schnittmuskel // Toni // Simone van gen Hassend // UnitedCreation GmbH // kymo GmbH // Förterer Media Art GmbH

Eintritt frei - keine Anmeldung erforderlich!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ab 17.00 Uhr Afterwork in der Fettschmelze mit Pizza, Bar & DJ

 

Freitag, 23. März – Workshops

9.30 – 16.30 Uhr
 

„Filme machen ohne Geld“ - für fortgeschrittene" Martin Blankemeyer (Sachverständiger für Film- und Medienwirtschaft)

„Crowdfunding-Workshop. Praxisorientierter Einstieg für Kreativ-Starter“ Dirk von Gehlen (Autor und Journalist der SZ)

 

Die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist begrenzt.

Verpflegungspauschale: 25 Euro pro Tag

Weitere Infos folgen!