Foto-Wettbewerb Plakatmotiv zum 5. Handicap-im-Film-Festival Karlsruhe

Alle Branchen

Informationen

Bewerbungsfrist

25.01.2019

Kontakt

Kanalweg 40/42
76149 Karlsruhe
Deutschland

Name

IL-KA Integration & Leistung Karlsruhe gGmbH, Kinemathek Karlsruhe e.V.

Seit fünf Jahren veranstalten die IL-KA Integration & Leistung Karlsruhe und die Kinemathek
Karlsruhe im Frühjahr das Handicap-im-Film-Festival. Für die fünfte Auflage des Festivals im
April 2019 suchen wir für das Festivalplakat nach dem passenden Fotomotiv.
Unsere Einladung zum Foto-Wettbewerb richtet sich gleichermaßen an ambitionierte
Hobbyfotograph*innen sowie an Kunstschaffende (Visuelle Kunst, Grafik, Fotographie) mit
Vorschlägen, welche sich in ihrer Ästhetik auf den Kinofilm beziehen und zugleich einen
emotional positiv besetzten Zugang zu den Themen „Leben mit Handicap und Inklusion“
eröffnen.

Es werden drei Preise vergeben. Das Plakatmotiv mit dem 1. Preis bildet die Grundlage für
die Bewerbung des 5. Handicap-im-Film-Festival. Das Werbemotiv wird neben dem Plakat
auch für die Gestaltung weiterer Werbemittel im Online- und Printbereich eingesetzt. Die
Preisträger*innen werden von einer Fachjury ausgewählt.

Auszeichnungen:
1. Preis: eine Jahreskarte der Kinemathek1 und offizielles Motiv des 5. Handicap-im-FilmFestivals
2. Preis: eine Halbjahreskarte der Kinemathek2 und eine komplette Mahlzeit für drei
Personen im Café im Park der IL-KA
3. Preis: eine einjährige Mitgliedschaft in der Kinemathek3 und eine komplette Mahlzeit für
drei Personen im Café im Park der IL-KA
Einsendeschluss ist Freitag, der 25.01.2019 Die von einer Fachjury ausgewählten
Preisträgerarbeiten werden während des Festivals öffentlich prämiert.
Mit der Einsendung erklärt sich der/die Teilnehmer*in mit den folgenden Teilnahmebedingungen ausdrücklich einverstanden:
TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Veranstalter:
- IL-KA Integration & Leistung Karlsruhe gGmbH, Kanalweg 40/42, 76149 Karlsruhe, Tel. 0721
9814180; E-Mail: info@il-ka.de; www.il-ka.de
- Kinemathek Karlsruhe e.V., Karlstr. 21, 76133 Karlsruhe, Tel. 0721 9374714
E-Mail: info@kinemathek-karlsruhe.de; www. kinemathek-karlsruhe.de
1
Die Jahreskarte bietet ein Jahr lang freien Eintritt (eine Person) für die Veranstaltungen der
Kinemathek und ist personengebunden.
2
Die Halbjahreskarte bietet ein halbes Jahr lang freien Eintritt (eine Person) für die
Veranstaltungen der Kinemathek und ist personengebunden.
3
Die Mitgliedschaft bietet ein Jahr lang ermäßigten Eintritt (eine Person) für die
Veranstaltungen der Kinemathek und ist personengebunden.
Gewünscht sind Foto-Arbeiten von hoher technischer und künstlerischer Qualität. Bewertet werden
Papierabzüge. Zusätzlich bitten wir um eine Datei mit den fotografischen Daten in Druckqualität mit
300dpi. Größe der Abzüge für die Ausstellung: DIN A4. Das Gewinnermotiv muss als digitale Datei im
Format DIN A1 druckbar sein (300dpi). Kreative Gestaltungen, ungewöhnliche Bildgebungsverfahren,
Solarisation oder Retuschen sind zulässig.
Die Arbeiten inkl. Teilnahmeformular, Rückporto, Paketkarte, Adressaufkleber und Verpackung
müssen bis spätestens 25.01.2019 bei IL-KA gGmbH eingegangen sein.
Adresse: IL-KA Integration & Leistung Karlsruhe gGmbH, Kanalweg 40/42, 76149 Karlsruhe
Wir bitten darum die digitalen Fotodateien auf entsprechenden Datenträgern mit zu schicken.
Der/die erste Preisträger*in wird per Email oder telefonisch ab Februar 2019 informiert. Die anderen
Preisträger*innen werden im Rahmen des Festivals bekannt gegeben. Alle Preisträger*innen werden
zeitgleich auf unseren Webseiten veröffentlicht.

Jury
Die Jury wird von der IL-KA Integration und Leistung Karlsruhe gGmbH und von der Kinemathek
Karlsruhe e.V. berufen.
Die Jury wird mit fachkundigen Persönlichkeiten aus den Bereichen Film, Fotografie,
Behindertenarbeit sowie Menschen mit Handicap und deren Angehörigen besetzt.

Urheberrechte
Jede/r Teilnehmer*in versichert mit der Unterschrift auf dem Teilnahmeformular, dass er/sie alleinige/r
Urheber*in der zum Wettbewerb eingereichten Fotoarbeit ist, dass er/sie über die Arbeit und die daran
bestehenden Nutzungsrechte und übertragbaren Urheberrechte frei verfügen darf, und dass das Foto
frei von Rechten Dritter ist. Er/sie steht dafür ein, dass abgebildete Personen mit der Abbildung und
der Veröffentlichung einverstanden sind. Er/sie steht weiter dafür ein, dass hinsichtlich der auf den
Bildern abgelichteten Gegenstände keine Rechte Dritter bestehen oder diese ausdrücklich mit der
Abbildung und Veröffentlichung einverstanden sind. Er/sie stellt die Veranstalter*innen in diesem
Zusammenhang vorsorglich von allen Ansprüchen Dritter frei. Die Veranstalter*innen behalten sich
vor, die am Wettbewerb teilnehmenden Fotos zu veröffentlichen, z.B. im Internet sowie für PR-Zwecke
in allen Medien. Der/die Urheber*in ist zu benennen. Für diese Zwecke überträgt der/die Einsender*in
der Kinemathek Karlsruhe e.V., die - nicht ausschließlichen - Veröffentlichungs-, Nutzungs- und
Reproduktionsrechte. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung und Zahlung von Honoraren. Für
die evtl. Ausstellung nach diesen Wettbewerbsbedingungen entsteht in keinem Fall ein
Vergütungsanspruch, auch wenn die ausgestellte Arbeit keinen Preis erlangt hat. Unabhängig davon
behält der/die Teilnehmer*in alle weiteren Verwertungsrechte.

Rücksendung und Selbstabholung
Es werden nur Einsendungen in einer stabilen Verpackung zugelassen, die für die Rücksendung
wiederverwendbar ist. Sperrgutpakete (Holz- oder Metallkisten, Koffer o.ä.) werden nicht
angenommen.

Falls Rücksendung erwünscht ist, sind ausreichendes Rückporto und ausgefüllte Paketkarte
beizulegen. Die Rücksendung erfolgt frühestens eine Woche nach Beendigung der Ausstellung.
Falls eine Selbstabholung (bis 15.06.2019) gewünscht ist, muss dies auf dem Teilnahmeformular
kenntlich gemacht werden. Den gewünschten Zeitpunkt der Abholung bitte rechtzeitig mitteilen an: ILKA gGmbH Kanalweg 40/42, 76149 Karlsruhe, Tel. 0721 9814180 oder info@il-ka.de
Danach ist die IL-KA gGmbH berechtigt, die noch bei ihr befindlichen Einsendungen zu vernichten.
Alle Einsendungen erfolgen unabhängig vom Sendungsweg auf eigene Gefahr der Teilnehmer*innen.
Foto-Wettbewerb Plakatmotiv