designweek karlsruhe hotspots 2019

DESIGN POP-UP-DAY

11. Mai.'1910:00 - 20:00

Veranstalter

Konzeptbüro show-your-product Matthias Kripp M.A.

Designwirtschaft / Fotografie

Veranstaltungsort

Innenstadt Karlsruhe
76131 Karlsruhe

Informationen

Eintritt

kostenfrei

Anmeldung

nein

Extern

Ja
www.designweek-ka.de
facebook.com/designweekkarlsruhe
www.instagram.com/designweekkarlsruhe
Tel: 0721-68026972

designweek karlsruhe 2019: Pop-Up-Day

Ausgewählte inhabergeführte Ladengeschäfte präsentieren designweek HOTSPOTS 2019. Innovative Ideen und Konzepte aus Karlsruhe und Deutschland an einem Tag. Vieles zum anfassen und ausprobieren.

Gutenbergplatz: Unser Onkel Store;

Ludwigsplatz: Friseur Gärtner;

Ritterstr. 7: Brillen Knobloch;

Kaiserstr. 145: Gepäckraum;

Ettlinger Tor Center: Yeans Halle;

Baumeisterstr. 3: “Die Stadtmitte“: Wunder Design-und Kunstmarkt, HEARTWORK Projekt

designweek karlsruhe 2019 Pop-Up-Day > designweek karlsruhe entwickelt sich mit einer dritten Ausgabe weiter. Wir präsentieren das Format: designweek hotspots 2019.

Eine individuelle Auswahl von innovativen Kreationen illustriert das Spektrum modernen Gestaltens und Konstruierens. Punktuell in der City und am Gutenbergplatz nehmen am Aktionstag ausgesuchte Geschäfte teil. Im „Gepäckraum“ stellt sich Fab-Lab Karlsruhe e.V vor. Fab-Labs sind eine weltweite Bewegung offener Werkstätten,die moderne digitale Produktionsverfahren, wie 3D-Druck, Laserschnitt oder CNC-Fräsen der Öffentlichkeit frei zugänglich machen. Vorführung und Gespräche direkt im Geschäft.

Gutes Design weist in die Zukunft des modernen Stadtlebens: Karlsruhes erfolgreiches Label MISTERRIDE ist an zwei Standorten mit seinen sensationellen Klapp Fat E-Bikes dabei.

Kokedama Objekte sind eine alte asiatische Form der gestaltenden Pflanzenkunst. Mari Moosplaneten, kleine fliegende Welten, zeigen sich im Unser Onkel Store von Diana und Janina Böhm, dort findet auch eine Pflanzentauschbörse statt.

Neue nachhaltige Bambusrad-Konstruktionen präsentiert der Karlsruher Ingenieur Stefan Eisen mit seiner Bambusheldenmarke bei Brillen Knobloch.

Die soziale Komponente des Designs beweist das AWO HEARTWORK Projekt auf dem Wunder Design- und Kunstmarkt im Hof der „Stadtmitte“.