15. Juni 2021 / 19:30 – 20:30 Uhr

EFFEKTE im Juni: Von Digitalbauern, Mischwäldern und Nachhaltigkeit

Informationen

Ort Online
Eintritt/Gebühr kostenfrei
Anmeldung nicht erforderlich
Kategorien Online-Dialog, Vorträge, Workshops
Website www.effekte-karlsruhe.de

Veranstalter

Stadt Karlsruhe, Wissenschaftsbüro

Ein Jahr, elf Ausgaben Wissenschaftskommunikation -  ab Juli 2020 startet die EFFEKTE-Reihe mit ihren Wissenschaftsdienstagen digital durch.

An elf Wissenschaftsdienstagen bekommen die Bürgerinnen und Bürger Wissenschaft anschaulich erklärt. Mit Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Mitmach-Angeboten rund um neue Entwicklungen aus den hiesigen Forschungseinrichtungen und der Hochschullandschaft steht dieses Mal das Thema „Klima, Umwelt, Nachhaltigkeit“ im Mittelpunkt.

Die Termine in 2020 sind: 14. Juli, 4. August, 8. September, 6. Oktober, 3. November und 8. Dezember 2020.

Die Termine in 2021 sind: 23. Februar, 23. März, 20. April, 18. Mai 2021 und 15. Juni 2021

Die Ausstrahlung erfolgt auf der Seite des Wissenschaftsfestival Effekte Karlsruhe jeweils um 19:30 Uhr als kostenloser Online-Stream.

Die Videos sind nach den jeweiligen Austrahlungsterminen auch im YouTube-Channel Wissenschaftsfestival Effekte Karlsruhe zu finden.

 

EFFEKTE im Juni:

Die Digitalisierung verändert die Landwirtschaft dramatisch. Kirsten Gaber vom Institut für Technikfolgen-abschätzung und Systemanalyse (ITAS) des KIT untersucht die Folgen von Drohnen-, GPS- und Satelliteneinsatz und hat Obstbauern am Bodensee dazu befragt. Wie ein klimaresistenter Wald im Schwarzwald am besten aussieht und wie Menschen vor Ort das bewerten, zeigt der Vortrag von Julia Almeida (ITAS, KIT). Und auch den Stadtbäumen macht der Klimastress zu schaffen, wie Annika Fricke, Julia Almeida (ITAS, KIT) und Mario Köhler vom Gartenbauamt der Stadt Karlsruhe erläutern.