Kunstmarkt

Zum Kunstmarkt gehören vor allem die bildenden Künstlerinnen und Künstler, aber auch Galerieinhaber, Auktionshäuser und Museumsshops.

Kunstmarkt: Kultur- und Kreativschaffende in Karlsruhe

  • Atelier Mick Starke

    Atelier Mick Starke - Malerei.
    Gegenständliche Malerei mit Architektur- und Landschaftsmotiven und einer aus diesen Themen abgeleiteten Abstraktion.
    Malkurse für Anfänger und Fortgeschrittene an Kunstakademien und im Atelier des Künstlers in Karlsruhe. https://www.instagram.com/mickstarke_paintings/ Was wir suchen Privatkunden, Lehraufträge, Zusammenarbeit mit Kunstagenturen und Art-Consultants
  • Katalin-Haász, Redsquare, Maske

    GEDOK Karlsruhe e.V.

    Die GEDOK - Verband der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstfördernden e.V. - ist die größte und traditionsreichste interdisziplinäre Künstlerinnenorganisation in Deutschland. Sie wurde 1926 von Ida Dehmel gegründet und vertritt Künstlerinnen aller Sparten. Die Regionalgruppe Karlsruhe fördert deren künstlerisches Schaffen besonders im Kontext grenz- und spartenübergreifender Tendenzen der Gegenwartskunst. In der Galerie des Künstlerinnenforums, in Kooperation mit lokalen, regionalen und internationalen Kultureinrichtungen und im Rahmen von Kulturfestivals wie den Europäischen Kulturtagen Karlsruhe werden Einzel- und Gruppenausstellungen, intermediale Kunstprojekte, Lesungen und Konzerte veranstaltet. Seit 2014 schreibt die Fachgruppe Fotografie und Medienkust den offenen Fotowettbewerb projekt3drei aus. WORTRÄUME ist seit 2018 ein Veranstaltungsformat für Werklesungen, auch mit Gastautor_innen. Zusammen mit der Literarischen Gesellschaft Karlsruhe und dem Kulturamt der Stadt Karlsruhe vergibt die GEDOK alle 2 Jahre den Jugendliteraturpreis Junge Literatur JuLi für Menschen von 15 bis 21 Jahren; die Ausschreibung für 2019 hat das Thema "Bunt".
  • _dsc0006-1-3

    Dieter Franke

    Komplexität und Struktur des Gegenstandslosen – Erkundungen auf Leinwand und Glas Dieter Frankes Werke sind immer neue, komplex strukturierte Erkundungen der Fläche und des Raums auf Leinwand und Glas. Seine Bildideen verändern sich während des Umsetzungsprozesses in intuitiver Reaktion auf das Unerwartete, das Eigenleben von Malgrund und Farbmaterial. Gegenstand seiner Malerei ist das Gegenstandslose. Er sucht nicht das Abbild oder dessen Abstraktion, es gibt keinen verborgenen Code. Dieter Franke lotet auf seinem Weg der Bildfindung vielmehr Wechselbeziehungen aus – seine Werke navigieren zwischen Planung und Zufall, zwischen überlegter Aktion und intuitiver Reaktion. Sie spielen mit den Wirkungen der Fläche und der Tektonik des Raums, mit Monochromie und Farbe, mit transparenter Leuchtkraft und mattem Dunkel, mit der Inversion von Positiv und Negativ, mit Tiefenstruktur und Glätte des Materials. Seine Werke sind individuelle Reflexionen und Dokumentationen der Eigendynamik des Malprozesses. Zugleich eröffnen sie den Betrachtenden durch den Verzicht auf definierte Deutungen freie Denk- und Assoziationsräume von großer Prägnanz und Intensität.
  • alandalusweiss

    Azar by MM

    AZAR... kommt vom Spanischen (Zufall oder Fügung) und steht für einzigartiges Design, welches den Zauber Andalusiens, den Flamenco, den Geist der Mauren und des Bohemian Lifestyles ein! Handgefertigte (gehäkelt) Kleinserien in limitierter Auflage und Unikate, die mit viel Liebe zum Detail gehäkelt werden. Jedes Accessoire erzählt seine eigene Geschichte und bestechen durch ihr Äußeres. Alle Produkte entstehen ohne Vorlage... aus dem Zufall!
mehr Profile