Kontakt

Alter Schlachthof 33
76131 Karlsruhe

www.whiteoutstudio.com

Ansprech­partner

  1. Wilhelm Scheermann

    wilhelm.scheermann@whiteoutstudio.com

    +49 721 78208636

  2. Davide Priolo

    davide.priolo@whiteoutstudio.com

    +49 721 78208636

Whiteout Studio Logo

Whiteout Studio ist onffline.

 

Wir unterstützen Kunden aus den Bereichen Dienstleistung, Einzelhandel und Industrie bei der Konzeption und Umsetzung von zielgruppengerechten Marketingmaßnahmen. Von der App über den Newsletter bis zum Messeauftritt vereinen wir dabei passgenaue Online-Lösungen mit bewährten Offline-Touchpoints.

 

Um nachhaltige und messbare Kommunikationserfolge zu erreichen, arbeiten wir nach neuesten wissenschaftlichen Konzepten aus Marketing und UX-Design. Anforderungsanalysen, Wireframes, User Interfaces: Gemeinsam mit unseren Kunden definieren wir Ziele und zeigen Wege auf. Immer mit einer individuellen Kombination von Bausteinen, die perfekt zu Produkt, Zielgruppe und Projektbudget passen.

Projekte

  • Emnicon AG Processcenter

    Ein Projekt von Whiteout Studio GbR
    Das emnicon Processcenter ist eine Webanwendung zur sicheren Abbildung von digitalen Prozessen für Finanzdienstleiter unter Erfüllung der regulatorischen Rahmenbedingungen. Die Software ermöglicht Banken und Finanzdienstleister die Bearbeitung und Dokumentation von Kundenanliegen unterschiedlichster Art — von Kreditanfragen über Serviceaufträge bis hin zu Kontoeröffnungen. All diese Anfragen können von Kunden schnell und bequem online gestellt werden. Im Sinne eines effektiven und sicheren Lead Managements können innerhalb der Anwendung auch Beratungsprozesse digital erfasst werden. Mit diesen Features löst das System die manuelle Bearbeitung analoger Anträge ab. Problem In vielerlei Hinsicht ist die eigentlich hochtechnisierte Finanzbranche noch erstaunlich konservativ. So werden Vertragsabschlüsse bei kleinen, mittelgroßen und auch einigen großen Banken häufig noch in Papierform abgewickelt. Die entsprechenden Kunden- und Vertragsdaten müssen dann manuell erfasst und digitalisiert werden. Das kostet Zeit, ist fehleranfällig und außerdem unpraktisch. Denn eine kollaborative Bearbeitung eines komplexen Auftrags, beispielsweise von mehreren Fachabteilungen, wird zur bürokratischen Papierschlacht. Zielgruppe Als zentrales Tool der Auftragsbearbeitung wird emnicon Processcenter von nahezu allen Mitarbeitern eines Finanzunternehmens genutzt. Ob Kundenberater am Schalter oder Mitarbeiter im Backoffice: Alle Nutzer haben über die Webanwendung Zugriff auf die relevanten Daten zu Auftrag oder Kunde. Damit können sie ihre wertvolle Zeit für fachliche Fragen nutzen, statt sich mit vermeidbarer manueller Aktenbearbeitung aufzuhalten. Vorgehensweise Zu Beginn der Konzeptionsphase stand auch für diese Anwendung die Definition und Evaluation von Zielgruppen zur Ableitung von Nutzerbedürfnissen und -erwartungen. Nach eingehender Analyse und Aufarbeitung hatten wir schließlich Nutzergruppen identifiziert und vielfältige Anforderungen an die Applikation iterativ erarbeitet. 1. Kick-off-Workshop zur Definition von Zielgruppen und Anwendungsszenarien 2. Erstellung von Scribbles 3. Review-Workshop zur Besprechung der Scribbles 4. Überarbeitung der Scribbles auf Basis des Feedbacks 5. Erstellung von Wireframes 6. Bereitstellung der Wireframes in interaktivem Kollaborationstool (inVision) zur internen Kundendiskussion 7. Erstellung eines Prototyps und finale Demo 8. Erstellung eines User Interface Designs 9. Übergabe des Prototypen an das Dev-Team und Begleitung der Entwicklung  
    processcenter_mocks
  • Vision Components GmbH

    Ein Projekt von Whiteout Studio GbR
    Kontext Eine klare Vision? Ist bei Vision Components Ehrensache. Als internationaler Hersteller von Embedded-Vision-Systemen arbeiten die Smart Camera People unermüdlich an innovativen Lösungen der Bildverarbeitung. Vom baden-württembergischen Ettlingen aus werden Vertriebsbüros in den USA und Japan sowie Partnerorganisationen weltweit koordiniert. Immer im Fokus: ein einheitlicher Markenauftritt.   Ziele Schnelle Verarbeitung, kurze Kontaktwege und breite Nutzbarkeit sind Qualitätsmerkmale der Smart Cameras von VC. Und somit gleichzeitig Maßstäbe für das Marketing des Herstellers. Im digitalen Bereich sollen Website und Social-Media-Kanäle des Unternehmens Kunden und Interessenten schnell ansprechen und bedarfsgerecht informieren. Messbare Performance-Indikatoren dieser Zielsetzung: eine steigende Reichweite und eine zunehmende Zahl an Kundenkontakten.   Herausforderung Weil Embedded-Vision-Systeme in vielen Branchen integraler Bestandteil einer großen Prozesskette sind, wird über eine Anschaffung in der Regel stets in interdisziplinären Gruppen entschieden. 

    Das heißt: Marketing-Maßnahmen müssen nicht nur Ingenieure überzeugen, sondern darüber hinaus auch Entwickler, Projektmanager, Einkäufer und Führungskräfte. Diese unterschiedlichen Zielgruppen interessieren sich dabei für ganz verschiedene Produkt-Aspekte: Von technischen Merkmalen wie Programmiersprachen und Schnittstellen über Lieferzeiten bis hin zu weichen Faktoren wie Supportleistungen. 

    Alle Entscheider sollen sich gleichermaßen angesprochen und gut informiert fühlen.   Erfolge +185 % mehr Klicks bei Google-Ads-Kampagnen +375 % mehr Follower auf LinkedIn innerhalb von sechs Monaten    
    vc_header
  • Kunden:

    • Emnicon AG
    • K³ Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro Karlsruhe
    • Vision Components GmbH
    • NOTAVIS GmbH
    • CARRIDA-Technologies GmbH
    • HDinstyle shoes and more GmbH
    • Baier & Depner Rechtsanwälte GmbH
    • Donato Haircreations
    • Adrian Pohl
    • GLS Gemeinschaftsbank eG