Sibylle Peine: Kreuz und quer durch Karlsruhe - Die schönsten Stadtwanderungen, die besten Adressen

karlsruhe_k3

Dieses Buch schlägt 10 Spaziergänge kreuz und quer durch Karlsruhe vor, bei denen die ehemalige badische Residenz mit ihren Besonderheiten erlebt werden kann. Die Touren führen unter anderem auf die Via Triumphalis, zu den hohen Gerichten, durch das „Dörfle“, in den alten Stadtteil Durlach und in die Rheinauen. Der ausführliche Info-Teil mit wichtigen Adressen macht das Buch zum optimalen Begleiter für alle, die Karlsruhe (besser) kennenlernen wollen.

Sibylle Peine studierte Geschichte, Romanistik und Publizistik in Münster, Toulouse und Salamanca. Nach Stationen als Redakteurin bei Agence France Presse und bei der Deutschen Presse-Agentur arbeitet sie heute als freie Journalistin und Autorin in Karlsruhe. Sie hat in den letzten Jahren zahlreiche Bücher zu regionalen Themen veröffentlicht.

Bild entfernt.Silberburg-Verlag, Tübingen, 2018, 176 Seiten, ca. 120 Abbildungen, Übersichtskarten.
ISBN: 9783842521094

Weitere Projekte dieses Profils

  • Thomas Sillmann: Schatten

    In einer Herbstnacht verabreden drei 14- und 15-jährige Jungen sich zu einem Treffen mit furchtbaren Folgen. Einer wirft Steine auf die Autobahn und ein Fahrzeug verunglückt, in dem ein etwas jüngeres Mädchen mit den Eltern unterwegs ist. Die anderen beiden halten ihren Freund danach auch nicht davon ab, in den Tod zu springen. Stefan und Erik verfolgt dieses Ereignis durch ihre Jugendzeit. Sie verheimlichen, dass sie dabei waren. Während der eine erfolglos versucht, seine Beteiligung zu verdrängen, steigert der andere sich in seine Schuldgefühle hinein. War es ein Unfall oder war es Mord, und wie konnte es geschehen? Knapp fünf Jahre später, zwischen den schriftlichen und den mündlichen Abiturprüfungen im Mai, erhält der eher schüchterne Erik eine überraschende Einladung von seiner Mitschülerin Jessica. Nach ihrem ersten Sex kurz zuvor hat sie sich mit dem alleinerziehenden Vater zerstritten, verdächtigt seither Eriks jüngere Schwester Lisa des Verrats und will sich rächen. Erik wird längst schon von einer dunklen Gestalt begleitet, die aus dem Schatten tritt, aus seinen Albträumen, und schonungslos die Wahrheit ausspricht. Thomas Sillmann ist Autor von Belletristik und Fachbüchern, App-Entwickler und Trainer. Er lebt und arbeitet in Aschaffenburg. Twentysix, Norderstedt/München, 2018, 436 Seiten.
    ISBN-13: 978-3-7407-4340-6
    schatten_k3
  • Hildegard Springer: Radio-aktiv

    Dies ist der Bericht von einem Wendepunkt der Mediengeschichte, aufgeschrieben von einer Akteurin. Sie war dabei, als das private, kommerzielle Radio und Fernsehen entstand, mit dem für Deutschland entscheidenden Kabelpilotprojekt in Ludwigshafen im Orwell-Jahr 1984. Mit Offenem Kanal und Vernetzung war es auch eine Probe für das heutige Internet. Zunächst erzählt Hildegard Springer von der Zeit, in der es nur den öffentlich-rechtlichen Rundfunk gab: Während ihrer Jugend unter schwierigen Bedingungen nach dem Zweiten Weltkrieg hat das Röhren-Radio ihr musikalische Bildung vermittelt. Sie wurde Tontechnikerin in einer ehrwürdigen Anstalt dieses Mediums und beschreibt, was damals eine technische Ausbildung und die berufliche Arbeit für Frauen bedeuteten. Kritisch und sozial engagiert versuchte sie beim Pilotprojekt, als Personalrätin, Gewerkschafterin und Kommunalpolitikerin die Entwicklung in der neuen Medienwelt zu beeinflussen. Ihre Niederschrift ist ein aufschlussreiches subjektives Dokument der Ereignisse und Hintergründe. Im Folgenden zeigt sie am Fall eines privaten Radiosenders, wie Profit- und Indoktrinationsinteressen, prekäre Arbeitsverhältnisse, politische Machenschaften und Korruption auf die Beschäftigten wirken: Für die geht es nur noch darum, mehr oder weniger anständig zu überleben. Auch da war die Erzählerpersönlichkeit mitten im Geschehen und beobachtete es genau. Die Autorin stellt all dies in einer klaren Sprache dar, wobei ein Satz neugierig auf den nächsten macht, und bringt das jeweils Wichtige auf den Punkt, mit Tempo, witzig und immer mit menschlicher Anteilnahme. Hildegard Springer wurde 1938 in Lichtenberg/Oberfranken geboren. Nach Elektrotechnikerlehre und anschließendem Studium arbeitete sie sechs Jahre als Tontechnikerin beim Bayerischen Rundfunk in München. Von 1974 bis 1999 war sie Stadträtin in Ludwigshafen am Rhein. Sie erhielt 1997 das Bundesverdienstkreuz am Bande und 1999 den Ehrenring der Stadt Ludwigshafen. Am Kabelpilotprojekt Ludwigshafen und der Anstalt für Kabelkommunikation (AKK) arbeitete sie von 1983 bis 1995 mit. Sie ist seit 1960 Gewerkschaftsmitglied und war von 1984 bis 1995 Personalratsvorsitzende der AKK. RETAP Verlag Düsseldorf 2017, 169 Seiten.
    ISBN-13: 978-3-931988-34-0
    radio-aktiv_k3
  • Zahide Özkan-Rashed: Hab keine Angst - Erinnerungen

    Als Kind kommt Feride in den Sechzigerjahren aus einem kleinen türkischen Dorf nach Deutschland in die große Stadt. Ihre Eltern arbeiten hart, um den Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen. Alles ist fremd, und oft macht diese Fremdheit auch Angst. Doch Feride hat einen Traum − und dafür ist sie bereit zu kämpfen: Sie will Ärztin werden. Mit Mut, starkem eigenem Willen und Klugheit geht sie ihren Weg zwischen zwei Welten und durch viele Konflikte. Dabei nimmt sie ihre Gefühle wahr und stellt ihr Denken und Handeln immer wieder selbst in Frage. Feride findet Menschen, die ihr zur Seite stehen – deutscher, türkischer und anderer Herkunft –, und schließlich die Liebe. Durch berührende Erfahrungen und kritische Beobachtungen in Deutschland und in der Türkei zeigt sich, was Menschen in der Vielfalt verbindet. Dies macht das Buch mit leisen Tönen statt steiler Thesen deutlich, und mehr: wie wertvoll das Miteinander der Kulturen ist. Zahide Özkan-Rashed wurde 1962 in der Türkei geboren und kam im Alter von zwei Jahren nach Deutschland, wo der Vater Arbeit bekommen hatte. Nach dem Abitur studierte sie Medizin und promovierte über ein psychosomatisches Thema. Seit 1989 arbeitet sie als Ärztin in der Nähe von Frankfurt am Main. RETAP Verlag Düsseldorf, erweiterte Neuauflage 2017, 144 Seiten.
    ISBN-13: 978-3-931988-32-6
    habkeineangst-k3

Neu eingestellte Projekte

  • HKS Colourmatch 30

    Ein Projekt von CLMNZ
    »HKS Colourmatch 30«
    HKS lässt den Weg zum Mond Revue passieren und wirft dabei einen Blick auf die leisen Helden des Apollo-Projekts. Fast jeder kennt die Namen der Astronauten die sich mit ihren Fußabdrücken auf dem Mond verewigt haben oder Wernher von Braun, dem Chefentwickler der Mondrakete. Nur wenige kennen hingegen Margaret Hamilton, die dem Steuerungscomputer der Landefähre die Intelligenz verlieh, die die Mission vor dem Abbruch bewahrte, oder JoAnn Morgan die sich als einzige Frau in der Kommandozentrale im Kennedy Space Center behauptete und dafür sorgte, dass sowjetische Störsender die Mondrakete nicht sabotierten, und fast niemand kennt Marta Kranz, die ihrem Mann, Gene Kranz, dem Flight Director im Lyndon B. Johnson Space Center in Houston, die legendären weißen Westen geschneidert hat.

    Schriften im Einsatz:
    »Helvetica Now«
    von Charles Nix, Monotype Design Studio und Jan Hendrik Weber
    Ursprünglich gestaltet von Max Miedinger im Jahr 1957
    www.monotype.com
    Erscheinungsdatum: Dezember 2019
    Auflage: 4000   kostenfrei bestellbar unter: hks-farben.de
    HKS_CM30_01_P2110772_Titel_weiß_2000
  • BAFA Beratung unternehmerischen Know-hows jetzt auch für Freiberufler*innen

    Seit 3. April gibt es eine neue Richtlinie bei den BAFA-Beratungen unternehmerischen Know-hows für Corona betroffene kleine und mittelständische Unternehmen und auch FÜR FREIBERUFLER*INNEN.  Ab sofort können Sie einen Antrag für Beratungen stellen, der ohne Eigenanteil gefördert wird.  Betroffene Freiberufler*innen stehen hierbei oftmals vor gravierenden Problemen, die sie nicht allein bewältigen können. Hilfestellungen und rat durch einen Berater können in diesen Situationen hilfreich sein.  Wir, sind bei diesem BAFA Beratungsprogramm unternehmerischen akzeptierte Berater*innen und auf Freiberufler*innen und KMU- Beratung spezialisiert. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns. www.netzwerk-gesellschaft.de, info@netzwerk-gesellschaft.de  
    BAFA Beratung für unternehmerischen Know-hows auch für Freiberufler
  • Upper East Side - Karlruhe

    Ein Projekt von Dieter Franke
    Eine Bilddokumentation über den neuen Stadtteil Südstadt-Ost. Die Bildreihe über den kälteten Stadtteil in Karlsruhe mit seiner Hochglanz-Architektur und gleichförmigen Wohneinheiten steht am Anfang. Tote Plätze, leblose Straßen reihen sich aneinander. Von der Arbeit zur Wohneinheit zum Supermarkt und wieder zurück. Ein ziemlich lebloses Schauspiel. Angedacht ist wie bei den Schrebergärten eine Ausstellung, sowie ein Buch. Näheres zu einem späteren Zeitpunkt.    
    01_DSC_7665_IN
  • Zerbombt. Verseucht. Verlassen.

    Ein Projekt von Dieter Franke
    Eine Fotodokumentation über die verlassenen Schrebergärten an der Stuttgarter Straße in Karlsruhe.

    Die Schrebergärten an den Bahngleisen gleichen heute einer verlassenen Westernstadt, in der es kein Gold mehr zu holen gibt. Wochenenderholung, Kleingartenidylle mit Blumen, Gemüsebeeten und Grillabenden sind einer gespenstischen Leere gewichen, die das Treiben der ehemaligen Nutzer nur noch vermuten läßt. Individuelle Gartenlauben, Anpflanzungen, Grillstationen und Eingänge lassen einen Einblick in die vielfältigen Persönlichkeiten der Nutzer zu. Dieter Franke sammelt die Stimmungen mit seiner Kamera ein, meist in Schwarz/Weiß mit ein paar Farbklecksen. Ein Stück Karlsruher Stadtgeschichte im Umbruch.   Die Dokumentation wird fortgesetzt und zeigt die Verwandlung der Fläche, bis zur Neugestaltung.   Zu der Dokumentation ist ein Buch erschienen, außerdem sind Fineart-prints auf Hahnemühle Papier erhältlich, gerahmt oder als Blatt in einer Auflage 10 + 2. Infos unter defdef@web.de   Eine größere Bildauswahl unter www.momenta-galerie.de oder www.dieterfranke.net.
    Stuttgarter Straße, Schrebergarten-Häuser