Einreichungen 8. dokKa Festival

Logo dokKa 8, Bild: dokKa e.V.

Informationen

Bewerbungsfrist 15.05.2021
Preisgeld 1.500 Euro
Website dokka.de/

Kontakt

dokKa e. V.
Alter Schlachthof 33
76131 Karlsruhe

E-Mail: kontakt@dokka.de
Telefon: 0721 - 78 80 13 85

Ab sofort können Arbeiten für das 8. dokKa Festival eingereicht werden. Die nächste Festivalausgabe soll vom 14. - 19. September 2021 in der Kinemathek Karlsruhe und an weiteren Off Locations stattfinden. Das Team des dokKa e.V. arbeitet derzeit an einer Präsenzveranstaltung und einem ergänzenden Online-Angebot. Deadline für die Einreichungen ist der 15. Mai 2021!

Die Stadt Karlsruhe wird auch in diesem Jahr den Hauptpreis des Festivals mit 1.500 Euro stiften. Der Nachwuchspreis ist mit 500 Euro dotiert. Ein weiterer Preis besteht in der Honorierung und Sendung einer Hördoku auf SWR2.

Teilnahmebedingungen

  • Eingereicht werden können: Dokumentarfilme, Hördokumentationen, dokumentarische Installationen ohne thematische Beschränkungen
  • Die Arbeit darf nicht älter als 2 Jahre oder muss nach dem 1. Januar 2019 entstanden sein
  • Dokumentarfilme und Hördokumentationen: ab 30 Minuten Länge
  • die Autor*in, Regisseur*in oder Künstler*in muss für einen Tag zur Präsentation und dem Gespräch nach Karlsruhe kommen
  • Zusätzlich gibt es eine Ausschreibung für die Beste KurzDoku (Hördokumentationen bis 5 Min.). Information und Einreichung unter dokublog.de.

Welche Preise werden vergeben?

Die Jury, bestehend aus drei Personen, ist unabhängig und verpflichtet während des Festivals alle Wettbewerbsbeiträge wahrzunehmen. Sie darf aus ihnen folgende Preise vergeben.

„DOKKA-PREIS“

Der Preis des Festivals ist mit 1.500 Euro dotiert und wird von der Jury an einen Dokumentarfilm, eine Hördokumentation oder eine dokumentarische Installation vergeben.

„DOKKA-PREIS FÜR DIE AUSGEZEICHNETE HÖRDOKUMENTATION“

Die Jury wählt aus den präsentierten Hördokumentationen eine Produktion zur Ausstrahlung auf SWR2 aus.

„DOKKA-FÖRDERPREIS DOKUMENTARFILM“

Der Preis ist mit 500 Euro dotiert und der gespendeten Dienstleitung zur Herstellung einer Digitalen Kinokopie (DCP) durch die Firma Digital Cinema Mastering aus Karlsruhe.

„BESTE KURZDOKU“

Die drei Erstplatzierten Kurzdokus werden in SWR2 „Leben“ und „Mehrspur.Radio reflektiert“ gesendet und honoriert. Der/die Sieger*in wird zusätzlich zum dokKa Festival nach Karlsruhe eingeladen, um die Arbeit vorzustellen.

Zur Einreichung >>